View Cart Etsy

Questions? Call us!

(208) 523-2499

[6] www.infrastructure.nsw.gov.au/media/1649/10-point-commitment-to-the-construction-industry-final-002.pdf Baurecht ist ein Rechtszweig, der sich mit Fragen des Hochbaus, der Ingenieurwissenschaften und verwandter Bereiche befasst. Es handelt sich im Wesentlichen um ein Amalgam aus Vertragsrecht, Handelsrecht, Planungsrecht, Arbeitsrecht und unerlaubter Handlung. Das Baurecht deckt eine breite Palette von Rechtsfragen ab, darunter Vertrags-, Fahrlässigkeits-, Schuldverschreibungen und -bindungen, Garantien und Bürgschaften, Pfandrechte und andere Sicherheitsinteressen, Ausschreibungen, Bauansprüche und damit verbundene Beratungsverträge. Das Baurecht betrifft viele Teilnehmer der Bauindustrie, darunter Finanzinstitute, Vermesser, Mengenvermesser, Architekten, Bauherren, Ingenieure, Bauarbeiter und Planer. Das Gesetz sieht eine rasche Beilegung von Baustreitigkeiten zwischen Auftragnehmern und Subunternehmern vor. Dies geschieht, indem es den Adjudikatoren gestattet wird, vorläufige Entscheidungen bis zu einer endgültigen Entscheidung eines Gerichts oder eines Schiedsrichters zu treffen. Diese Zwischenentscheidungen ermöglichen die weitere Zahlung von Geldern, auch wenn ein Streit über die Zahlung noch nicht abgeschlossen ist. Das Baurecht in ganz Kanada wird sowohl von Bundes- als auch von Provinzregierungen reformiert. Zu den Änderungen gehören Reformen der “prompten Zahlung”, die gesetzlich vorgeschriebene Zahlungsfristen für private und öffentliche Bauaufträge vorschreiben, sowie ein neues beschleunigtes System zur beideratorischen privaten Streitbeilegung, das als “Adjudikation” bezeichnet wird. Nach ausführlichen Konsultationen mit Interessenvertretern der Industrie führte die Regierung von Ontario am 31. Mai 2017 das Gesetz 142 ein, das, wenn es verabschiedet würde, das Construction Lien Act erheblich ändern würde, um eine schnelle Zahlungsregelung zu schaffen, die obligatorische Entscheidung über bestimmte Baustreitigkeiten erfordern und verschiedene zusätzliche Änderungen (einschließlich afp-Projekten) umsetzen würde, um das Gesetz zu modernisieren. Lesen Sie mehr. Das Baurecht hat sich zu einer eigenständigen Praxisdisziplin entwickelt, die sich von ihren traditionellen Standorten als Teilpraxis der Projektfinanzierung, des Immobilien- oder Gesellschaftsrechts unterscheidet.

Es bestehen oft enge Verbindungen zwischen Baurecht und Energierecht und Öl- und Gasrecht. Ivan Merrow ist Baurechtler bei Glaholt LLP. Schnelle Zahlungsreformen sind gesetzlich vorgeschriebene Fristen für die Bezahlung von Auftragnehmern und Subunternehmern für die Lieferung von Arbeitskräften, Dienstleistungen und Materialien für Bauprojekte. Während das Konzept in Kanada neu ist, sind im Vereinigten Königreich und in den meisten Gerichtsbarkeiten der Vereinigten Staaten seit vielen Jahren Zahlungsgesetze in Kraft. Unser Team bringt unübertroffene Einblicke und Geschäftssinn in Projektstrukturierung, Risikoidentifikation und -allokation, Finanzierung, Vertragsverhandlungen und Dokumentation sowie Streitbeilegung. Osler-Partner Roger Gillott spricht mit dem kanadischen Anwalt über die Auswirkungen der vorgeschlagenen Änderungen des Construction Lien Act und was dies für die Bauindustrie bedeutet. Lesen Sie mehr. 4. Zweckgemäße: Es gibt keinen Platz für Zweckverpflichtungen in Bauverträgen. Zunächst kann diese Verpflichtung nicht versichert werden.

Darüber hinaus sind Berater und Auftragnehmer verpflichtet, nach der Spezifikation und mit angemessener Sorgfalt zu entwerfen und zu konstruieren; es ist nicht vernünftig, von ihnen zu erwarten, dass sie weiter gehen und effektiv garantieren, dass das Design oder die Struktur auch zweckdienlich sein wird. Mehrere wichtige Fristen können sich auf die Rechte der Parteien auswirken, Zahlungen im Rahmen dieser neuen Regelung anzufechten.